Internationale Zusammenarbeit

Europäisches Netzwerk für eine Politik lebensbegleitender Beratung

Das Europäische Netzwerk für eine Politik lebensbegleitender Beratung (ELGPN) repräsentiert die Interessen der EU-Mitgliedsstaaten (sowie EU-Nachbarländern, die Zugang zum Programm "Lebenslanges Lernen" haben) bei der Entwicklung von Systemen und Programmen zur lebensbegleitender Berufsberatung. Das ELGPN fördert die Zusammenarbeit der EU Mitgliedstaaten und der europäische Kommission in diesem Bereich. Das ELGPN arbeitet auf der Grundlage der EU Strategie 2020 und den EU Ratsempfehlungen zu lebensbegleitender Beratung aus den Jahren 2004 und 2008.

Die Schweiz nimmt seit dem Jahr 2012 im Auftrag des SBFI mit einer Delegation aus Vertreterinnen der KBSB sowie der ch Stiftung (Euroguidance/Switzerland) als Beobachter im ELGPN teil. Nationaler Ansprechpartner für das ELGPN ist die ch Stiftung für eidgenössische Zusammenarbeit in Solothurn.

Bericht zum Fachgespräch Weiterbildungsberatung BMBF, Dezember 2016

Bericht zur Studienreise der KBSB nach Brüssel, Oktober 2016

Weitere Informationen und Präsentationen zur Studienreise nach Brüssel finden sich unter folgendem Link:

Berichte aus den ELGPN Konferenzen finden Sie hier:

Aktuelle Informationen aus dem ELGPN (englisch) finden Sie hier:

Für die Schweiz relevante ELGPN Publikationen finden Sie hier:

Entwicklung einer Strategie zur Lebensbegleitenden Beratung: eine Europäische Handreichung (deutsch)

Kurzbericht über die Tätigkeit des Europäischen Netzwerkes für eine Lebensbegleitende Beratung (deutsch)

Berufsbiographische Gestaltungskompetenzen (Career Management Skills) (deutsch)

Beweisgrundlagen der Lebensbegleitenden Beratung (englisch)

Qualitätsentwicklungsrahmen für die Berufs-, Studien- und Laufbahberatung (englisch)

Suchen